Startseite
Nach Regionen
Alle Ziele
Über uns
Reiselinks
Impressum


-Suche-



 

Schloß Gottorf

07.05.2004
von Tom Dash

Gottorf wurde zuerst im Jahre 1161 erwähnt. Seit dieser Zeit ist an der heutigen Stelle ein Bauwerk vorhanden, das wiederholt umgebaut und teilweise neu errichtet worden ist. Auch im heutigen Bau können noch Mauerteile aus dem späten Mittelalter ausgemacht werden. Die Schloßinsel war anfangs allerdings deutlich kleiner, sie hat erst durch wiederholte Aufschüttungen ihre heutige Größe erreicht.

Kunst am Schloß
Kunst am Schloß

In den Gebäuden von Schloß Gottorf sind zwei Museen untergebracht: das Schleswig-Holsteinische Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte und das Schleswig-Holsteinische Archäologisches Landesmuseum. Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte führt durch die Geschichte der Kultur vom 11. bis zum 20. Jahrhundert. Unter anderem gibt es hier ein Original-Fragment einer Gutenberg-Bibel zu sehen. Diese wurde erst 1997 im Archiv des Kirchenkreises Rendsburg wiederentdeckt! Das Museum ist in einzelne Sammlungen unterteilt (Mittelalter, Renaissance, Waffen/Rüstungen ...). Auch die Schloßkapelle und der Hirschsaal (ein großer Festsaal mit hirschener Ausstattung) sind hier zu besichtigen. Weiterhin zeigt das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte laufend Ausstellungen verschiedener Künstler (siehe die Webseite des Museums).

In der Schloßkapelle
In der Schloßkapelle

Das Archäologische Landesmuseum ist bekannt für die Moorleichen, die hier ausgestellt werden. Bei geringer Beleuchtung - um die Körper vor dem weiteren Verfall zu schützen - können mehrere Leichen besichtigt werden, die während der Eisenzeit ihr Leben im Moor verloren haben. Doch man sollte sich nicht nur die bekannten Moorleichen ansehen. Andere Ausstellungen zeigen Steinzeitliche Jäger, die Jungsteinzeit, Bronzezeit, Mittelalter, die Stiftung Guldager (afrikanische Kult- und Kunstgegenstände) und Nydam und Thorsberg: Opferplätze der Eisenzeit. Hierzu gehört auch das Nydam-Schiff.

Die Nydamhalle - Hier wird das knapp 23m lange Nydam-Schiff ausgestellt
Die Nydamhalle - Hier wird das knapp 23m lange Nydam-Schiff ausgestellt

Das Nydam-Schiff ist in einer eigenen Halle untergebracht, der Nydamhalle. Man sollte hier auf jeden Fall einen Blick hineinwerfen, denn allein die schiere Größe dieses Schiffes ist beeindruckend! Das Schiff stammt aus dem Jahre 320 n.Chr. und ist 22,84 m lang. Es handelt sich dabei um ein Kriegsfahrzeug, das als schneller Truppentransporter eingesetzt worden sein soll. Es wurde als Opfergabe an die Götter in einem Moor versenkt und hat sich deshalb so gut erhalten.

Wer nach dem langen Rundgang durch die Museen müde ist, der kann sich entweder im Restaurant stärken oder ein stärkendes Getränk für die Rückreise im Café auf der Schloßinsel einnehmen.

Karte:



Die Karte wird geladen...

Bücher:

Kleiner Staat ganz groß, Schleswig-Holstein-Gottorf
Kleiner Staat ganz groß
Schleswig-Holstein-Gottorf
Von Dieter Lohmeier

Der Autor Dieter Lohmeier beschreibt in diesem Buch die Herrschaft der Herzöge von Schleswig-Holstein-Gottorf in der Zeit von 1544 bis 1773. Diese Periode in der Geschichte Schleswig-Holsteins zeichnet sich durch eine lange Friedenszeit und beispiellose kulturelle Blüte aus. Der Text ist mit zahlreichen Abbildungen illustriert.

Alles auf einen Blick:

Was?Ausflug
Wo?Schloß Gottorf liegt in Schleswig im Nordosten von Schleswig-Holstein
Eintritt Erwachsene €6, ermäßigt €3. Es gibt gesonderte Tarife für Gruppen, Familien und Schulklassen. Die Eintrittskarte gilt für alle Museen auf der Schloßinsel. Ein Rundgang auf der Insel, um sich das Schloß von außen anzusehen, ist auch ohne Eintrittskarte möglich.
Wie lange? 3-6 Stunden
WWWhttp://www.schloss-gottorf.de
Anfahrt Von der A7 fährt man von Norden an der Anschlussstelle Schleswig Schuby (Abfahrt 5) und von Süden an der Anschlussstelle Schleswig Jagel (Abfahrt 6) ab. Der Weg zu Schloß Gottorf ist ausgeschildert. Parken kann man direkt auf einem großen Parkplatz vor dem Schloß.
Mit der Bahn Schleswig liegt an der Bahnlinie Hamburg - Flensburg, auf der Züge etwa im Stundentakt fahren. Vom Bahnhof sind es etwa 10 Minuten zu Fuß bis zum Schloß. Es fahren allerdings auch regelmäßig Busse vom Bahnhof zum Schloß.

E-Mail, Lesezeichen und Netzwerke

0.91
Seitenanfang
  © 2003 - 2017 Frank Budszuhn